Scuderia Ferrari

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tomturbon schrieb:

      Also langsam muss man bei Ferrari wirklich mal etwas mehr Mut zum Risiko beweisen, und auch mal Updates ans Auto schrauben, bei denen teils nicht sicher ist, ob das Auto das Rennen durchhält... verlieren kann man heuer sowieso nicht mehr viel, also kann/sollte man da bereits was für 2015 ausprobieren...


      Seh ich genauso! Ein bisschen mehr Risiko wäre sicher angebracht, den ohne die Ausfälle, hätte wohl nur Alonso einen oder zwei punkte geholt!
      Mein Avatar ist für den grandiosen Mimmo der von uns gegangen ist!
    • MarM schrieb:

      Auf was ich nun gepannt bin, wie Ferrari mit dem Update in Spielberg gegen die Red Bulls mit ihrem Update auschaun werden.


      Da bin ich auch gespannt, ob sie nur die in Kanada getesteten Teile mitbringen, oder ob da noch mehr kommt! RB hat ja ein großes Update für Spielberg angekündigt und wenn das richtig funktioniert, wovon eigentlich auszugehen ist, dann wird es sehr schwierig für Ferrari noch Anschluss zu finden!
      Mein Avatar ist für den grandiosen Mimmo der von uns gegangen ist!
    • Tomturbon schrieb:


      Das wird in der Tat schwierig werden, wenn Red Bull all ihre Updates dort zum Laufen bekommt... wobei wir sowieso schon eine kleine Aufholjagd hinlegen müssten für den 2. Platz in der KWM. Die Hoffnung darauf gebe ich allerdings nicht auf! :)


      Da schließe ich mich dir an! Die Hoffnung stirbt zuletzt, auch wenn es sehr, sehr schwierig ist!
      Mein Avatar ist für den grandiosen Mimmo der von uns gegangen ist!
    • Blöderweise vermittelt Ferrari seit 2008 wieder den Eindruck, den sie in der Prä-Todt-Ära vermittelten: So ein bisschen Chaos überall. Da sind großartige Namen, da ist ein überragender Fahrer, da ist aber irgendwie keine wirklich überzeugende Linie zu erkennen (so ein bisschen das Problem der holländischen Nationalmannschaft :D).

      Mattiacci wurde wahrscheinlich engagiert, um aus diesem Haufen (nicht despektierlich gemeint) wieder einen Erfolgstross zu formen. Briatore hatte ja damals bei Benetton gezeigt, dass unternehmerische Herangehensweise hier keineswegs fehl am Platze sein muss. Es wird jedenfalls dringend mal wieder Zeit, dass dieses Team sich mal wieder auf Augenhöhe mit den Besten bewegt.
    • doc_joh schrieb:

      Blöderweise vermittelt Ferrari seit 2008 wieder den Eindruck, den sie in der Prä-Todt-Ära vermittelten: So ein bisschen Chaos überall. Da sind großartige Namen, da ist ein überragender Fahrer, da ist aber irgendwie keine wirklich überzeugende Linie zu erkennen (so ein bisschen das Problem der holländischen Nationalmannschaft :D).

      Mattiacci wurde wahrscheinlich engagiert, um aus diesem Haufen (nicht despektierlich gemeint) wieder einen Erfolgstross zu formen. Briatore hatte ja damals bei Benetton gezeigt, dass unternehmerische Herangehensweise hier keineswegs fehl am Platze sein muss. Es wird jedenfalls dringend mal wieder Zeit, dass dieses Team sich mal wieder auf Augenhöhe mit den Besten bewegt.


      Wahre Worte und hoffentlich schafft es Mattiacci auch!
      Mein Avatar ist für den grandiosen Mimmo der von uns gegangen ist!
    • doc_joh schrieb:

      Blöderweise vermittelt Ferrari seit 2008 wieder den Eindruck, den sie in der Prä-Todt-Ära vermittelten: So ein bisschen Chaos überall. Da sind großartige Namen, da ist ein überragender Fahrer, da ist aber irgendwie keine wirklich überzeugende Linie zu erkennen (so ein bisschen das Problem der holländischen Nationalmannschaft :D).

      Mattiacci wurde wahrscheinlich engagiert, um aus diesem Haufen (nicht despektierlich gemeint) wieder einen Erfolgstross zu formen. Briatore hatte ja damals bei Benetton gezeigt, dass unternehmerische Herangehensweise hier keineswegs fehl am Platze sein muss. Es wird jedenfalls dringend mal wieder Zeit, dass dieses Team sich mal wieder auf Augenhöhe mit den Besten bewegt.


      Das ist auch meine Hoffnung für 2015 oder spätestens 2016, dass Mattiacci aus der nicht betriebsblinden Sicht aufräumt und den Laden auf Vordermann bringt.
    • Don Juan schrieb:

      doc_joh schrieb:

      Blöderweise vermittelt Ferrari seit 2008 wieder den Eindruck, den sie in der Prä-Todt-Ära vermittelten: So ein bisschen Chaos überall. Da sind großartige Namen, da ist ein überragender Fahrer, da ist aber irgendwie keine wirklich überzeugende Linie zu erkennen (so ein bisschen das Problem der holländischen Nationalmannschaft :D).

      Mattiacci wurde wahrscheinlich engagiert, um aus diesem Haufen (nicht despektierlich gemeint) wieder einen Erfolgstross zu formen. Briatore hatte ja damals bei Benetton gezeigt, dass unternehmerische Herangehensweise hier keineswegs fehl am Platze sein muss. Es wird jedenfalls dringend mal wieder Zeit, dass dieses Team sich mal wieder auf Augenhöhe mit den Besten bewegt.


      Das ist auch meine Hoffnung für 2015 oder spätestens 2016, dass Mattiacci aus der nicht betriebsblinden Sicht aufräumt und den Laden auf Vordermann bringt.

      Vielleicht ist Ferrari auch an ihrem Maximum angelangt und es geht einfach nicht weiter ?
      Kann ich mir durchaus vorstellen


    • Jerom∃ schrieb:

      Vielleicht ist Ferrari auch an ihrem Maximum angelangt und es geht einfach nicht weiter ?
      Kann ich mir durchaus vorstellen


      Na ja, wenn man mit den vorhandenen Mitteln und Ressourcen das Maximum erreicht, ist es erst recht die Aufgabe eines Team-Chefs, Maßnahmen zu ergreifen um dieses zu beseitigen. Das wird mit Sicherheit nicht von heute auf morgen geschehen aber ich bin zuversichtlich, dass er das Richtige tun wird.
    • Jerom∃ schrieb:

      Don Juan schrieb:

      doc_joh schrieb:

      Blöderweise vermittelt Ferrari seit 2008 wieder den Eindruck, den sie in der Prä-Todt-Ära vermittelten: So ein bisschen Chaos überall. Da sind großartige Namen, da ist ein überragender Fahrer, da ist aber irgendwie keine wirklich überzeugende Linie zu erkennen (so ein bisschen das Problem der holländischen Nationalmannschaft :D).

      Mattiacci wurde wahrscheinlich engagiert, um aus diesem Haufen (nicht despektierlich gemeint) wieder einen Erfolgstross zu formen. Briatore hatte ja damals bei Benetton gezeigt, dass unternehmerische Herangehensweise hier keineswegs fehl am Platze sein muss. Es wird jedenfalls dringend mal wieder Zeit, dass dieses Team sich mal wieder auf Augenhöhe mit den Besten bewegt.


      Das ist auch meine Hoffnung für 2015 oder spätestens 2016, dass Mattiacci aus der nicht betriebsblinden Sicht aufräumt und den Laden auf Vordermann bringt.

      Vielleicht ist Ferrari auch an ihrem Maximum angelangt und es geht einfach nicht weiter ?
      Kann ich mir durchaus vorstellen


      Das glaube ich eigentlich nicht! In Kanada haben die upgrades ja funktioniert bzw. die anvisierte Verbesserung gebracht, nur war man wegen der Zuverlässigkeit besorgt und die sollte man dann in den Griff bekommen!
      Ferrari wird sich noch steigern, die frage ist nur wieviel im Gegensatz zur Konkurrenz! Hoffentlich genug, um wenigstens dieses jahr noch aus eigener kraft ums Podium kämpfen zu können!
      Mein Avatar ist für den grandiosen Mimmo der von uns gegangen ist!