Stars & Cars 2014

    • Stars & Cars 2014

      Nach 2008 fand dieses Jahr am 29.11.2014 wieder die Saisonabschlussfeier von Mercedes rund um das Mercedes-Benz-Museum in Untertürkheim statt. Gäste waren unter anderem der neue Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton, Vize-Weltmeister Nico Rosberg, die Führungsriege des Mercedes-Formel 1-Teams, die Mercedes-DTM-Piloten, Stirling Moss, David Coulthard sowie die beiden diesjährigen Fußball-Weltmeister Joachim Löw und Oliver Bierhoff.

      Ich selber hatte als "Nicht-Mehr-Mercedes-Fan" eigentlich zunächst keine Ambitionen, zu "Stars & Cars" zu gehen, aufgrund von diversen Gegebenheiten entschied ich mich dann aber doch, "Stars & Cars" einen Besuch abzustatten. Einer der Beweggründe war Joachim Löw. Ich bin zwar kein richtiger Fußball-Fan, aber Spiele der Fußball-EM und -WM schaue ich doch durchaus an und einen Fußball-Weltmeistertrainer, noch dazu den amtierenden, sieht man ja nicht aller Tage.

      Um 10.00 Uhr begann das Programm an der Showbühne beim Museum. Der Interviewer dort war niemand anderes als Heiko Wasser :D



      Bei "Stars & Cars" wird natürlich mehr geboten als nur Interviews. So gab es z. B. Auto-Corsos mit den aktuellen Formel 1-Autos, mit historischen Rennwagen und mit den DTM-Autos. Die Auto-Corsos fanden gegenüber dem Museum auf einer provisorischen "Rennstrecke" statt. Außerdem gab es einen Boxenstopp-Wettbewerb mit verschiedenen Rennwagen. Ich war den ganzen Tag nur bei der Showbühne. Meine Devise heißt nämlich: Die Formel 1-Autos sehe ich live vor Ort bei meinen Besuchen von Formel 1-Rennen. Zu den Fahrern komme ich bei der Formel 1 jedoch nicht oft. Bei solchen Events wie "Stars & Cars" sehe ich aber auch die Fahrer aus nächster Nähe.

      Das Programm auf der Showbühne begann mit einem Interview mit einem Teil der Verantwortlichen des Formel 1-Teams.





      Danach kamen die beiden Formel 1-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Die beiden erzählten uns, wie es ihnen in der Saison 2014 so ergangen ist. Beide waren ganz brav und solche Zwischenfälle wie etwa im Monaco-Qualifying (Ausrutscher von Rosberg) und im Spa-Rennen (Kollision zwischen Rosberg und Hamilton) wurden natürlich nicht angesprochen :D









      Nach dem Interview kamen Hamilton und Rosberg zu uns runter und verteilten Autogramme. Auch ich bekam welche.

      Zwischen den Interviews gab es immer längere Pausen, in denen nichts los war. Das lange Warten war nicht besonders toll, weil es auch ziemlich kalt war.

      Am Mittag begann dann die obligatorische Ehrung der Teamführung des Formel 1-Teams sowie allen Formel 1- und DTM-Fahrern. Die Ehrung bestand daraus, dass die Auserwählten von Dieter Zetsche eine Anstecknadel in Silber oder Platin erhielten. Da kam dann auch Niki Lauda hinzu. Susie Wolff war nur als Gast dabei.



      Zuerst war Toto Wolff mit der Ehrung dran, dann kam Andy Cowell an die Reihe.



      Daraufhin wurde Paddy Lowe geehrt.





      Nach der Ehrung der Teamverantwortlichen kamen auch diese zu uns runter und gaben Autogramme. Positiv überrascht war ich von Paddy Lowe, der sich viel Zeit für die Fans genommen und fleißig Autogramme geschrieben hat. Auch von ihnen allen bekam ich Autogramme.

      Nächster Programmpunkt war die Ehrung der Fahrer.







      Für einen Lacher sorgte Dieter Zetsche bei der Ehrung von Gary Paffett: Der oberste Chef von Mercedes verlor die Anstecknadel, die dann auch noch durch ein kleines Loch im Boden der Showbühne fiel. Aber zum Glück hatte man gleich eine Ersatz-Anstecknadel für Paffett zur Verfügung.





      Nach der Ehrung machte die Formel 1 Platz für den Fußball: Bundestrainer Joachim Löw und Oliver Bierhoff hatten ihren Auftritt.











      Als ich nach dem Interview gemerkt habe, dass nicht vorgesehen war, dass Löw zu uns kommt und Autogramme gibt, bin ich einfach zu ihm gesprintet und hab doch noch Autogramme von ihm bekommen.

      Franz Beckenbauer war auch da, kam aber leider nicht zu uns auf die Showbühne.

      Nach dem Interview mit Joachim Löw und Oliver Bierhoff ging ich nach Hause. Die Veranstaltung wäre zwar noch eine Stunde gegangen, aber da ich bereits alles gesehen hatte, was ich sehen wollte und auch meine gewünschten Autogramme bekommen hatte, hatte ich keine Lust, noch länger zu bleiben. Es stand eh nur noch der Abschluss von "Stars & Cars" auf dem Programm und auf diesen hätte ich fast eine Stunde warten müssen.

      Insgesamt bekam ich Autogramme von Lewis Hamilton, Nico Rosberg, Pascal Wehrlein, Valtteri Bottas (der als Gast da war), Gary Paffett, Niki Lauda, Toto Wolff, Andy Cowell, Paddy Lowe und Joachim Löw.

      Ich muss zugeben, dass für mich "Stars & Cars" etwas langweilig war, da ich die Mercedes-Piloten, vor allem Lewis Hamilton, schon sehr oft gesehen habe. Highlight war für mich deshalb der Auftritt von Joachim Löw und dass ich Autogramme von ihm bekommen habe.

      So, das war mein kurzer Bericht zu "Stars & Cars".

      Hier noch ein Video:



      Übrigens war ich seit 2000 bei fast allen "Stars & Cars"-Veranstaltungen dabei. Nur 2002 ging es leider nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von Formel1Fan ()