Formel 1 - Erster Schritt in Richtung Internet

    • Formel 1 - Erster Schritt in Richtung Internet

      Auch wwenn sich Bernie Ekelstein noch bis vor kurzem gegen einen Internetauftritt der Formel 1 gesträubt hat, scheint genau das jetzt der Fall zu sein. Man tritt nicht nur mit der komplett überarbeiten Internetseite, sondern auch in den Sozialen Netzwerken an die Fans.

      So enthält die Offizielle Formel 1 Seite nun auch eine Hall Of Fame mit Beschreibungen zu allen Weltmeistern, ausführliche Informationen und News zu jedem einzelnen Fahrer und jedes aktuelle Team, Videos und vieles mehr.

      Auch in den Sozialen Netzwerken geht es langsam aber sicher in eine tolle Richtung. Heute wurden zum Beispiel eine handvoll Videos von Australien GP's auf der Twitterseite gepostet, zumindest Ausschnitte davon. (Melbourne 96, 97, 2002) Unter diesen Videos kann man dann per Hashtag abstimmen. Das Video welches gewinnt soll anscheinend als voller GP veröffentlicht werden.

      Auch der schon seit 10 Jahren unbenutzte Youtube Kanal der F1 füllt sich langsam. Mit internen Videos wie zum Beispiel Highlights von Alonsos Jahr 2014, Zusammenfassung der Red Bull Ära uvm.

      Ich finde das jedenfalls eine schöne Entwicklung der Formel 1 auch wenn diese vielleicht schon vor Jahren überfällig gewesen wäre. Bin gespannt wie sich das ganze weiter entwickelt. Ich würde mir jedenfalls eine Reihe von Classic GP's zur Auswahl wünschen oder ähnliches.
    • Einfach eine Richtung die früher oder später eingeschlagen werden musste. Heutzutage geht ohne soziale Medien nichts mehr. Natürlich ist das etwas, was vielleicht nicht jedem gefällt, aber es ist nun einmal notwendig um auch neue junge Zuschauer vor den TV zu bekommen und den schon vorhanden Fans mehr rund um die GPs zu bieten. Ich finde das Kerle wie Lewis Hamilton geradezu Gold für die heutige Zeit sind, als Fan will man heute doch auch wissen was die Fahrer in ihrer Freizeit oder allgemein neben der Strecke so veranstalten, sowas muss von der F1 gefördert werden indem man einfach mehr darauf eingeht. Die sache mit Youtube hört sich auch sehr gut an, ich selbst schaue mittlerweile mehr Youtube als TV und wenn da dann auch die Formel 1 aktiv wird ist das super. Hier und da mal einen Klassiker zu gucken oder auch mal hier und da ein Highlight Video aus den letzten Jahren, sowas braucht es mMn um die Fans bei Laune zu halten, ich denke man geht mit diesen Veränderungen in die richtige Richtung.
    • Die sozialen Medien sind sicher eine nicht zu unterschätzende Sache. Irgendwo ist es ja auch für den gemeinen Fan eine interessante und schöne Sache "in Kontakt" mit den Leuten des Sports zu sein. Sachen wie Facebook, Twitter, Instagram und wie es alles heißen mag sind da sicher die ersten Anlaufstellen, wenn es darum geht, auch etwas mehr von den Menschen hinter der Fahrer-Fassade mitzubekommen. Manches ist da interessant, manches eben eher weniger. Ob ich nun wissen muss, ob Hamilton irgendwo auf dem roten Teppich spaziert oder sein komischer Hund bei ihm im Bett liegt oder ob Button ein Foto mit seinem Schnäuzer öffentlich macht....gut, muss man selbst rausfiltern, was wichtig ist und was nicht. Sind alles sone Sachen, wo ich sagen würde "nice to have", aber eben kein absolutes Muss. Wo es interessant wird, sind dann schon eher mal Sachen, wo man wirklich was vom Team erfährt, da ist das dann auch wieder "sinnvoll".

      Was aber nicht verschlafen darf, ist der Trend hin zu YouTube. Über die Jahre ist diese Plattform so gewachsen, so wichtig geworden, da heutzutage einfach so gut wie alles übers Internet zu laufen scheint. Ich selbst ertappe mich da auch sehr oft, dass ich kaum noch den Fernseher anschalte. Und wenn, dann um zu zocken auf der PS3 oder um mir eine DVD/Blu-Ray reinzuziehen. Die Rennen, ja, die schaue ich noch über den TV.

      Man könnte den Sport dadurch aber sicher um einiges anpreisen auf der ganzen Welt, würde man sich da mehr reinknien. Das Onkel Dagobert aka Bernie das noch gar nicht so bedacht hat, ist mir eh schleierhaft. Steckt doch Kohle ohne Ende drin, aber das nennt man wohl Altersstarrsinn.
    • Was mich wirklich ganz arg ärgert ist, dass anscheinend keine Trainings, Qualifyings und Rennen ins Internet gestellt werden dürfen. Das wird zwar auf Youtube derzeit gemacht, aber es kann sein, dass in nullkommanix die Rennen wieder gelöscht werden. Was ist denn so schlimm daran, wenn man diese Dinge in Youtube reinstellt, von mir aus z. B. erst eine Woche nach dem Live-Event?
    • Formel1Fan schrieb:

      Was mich wirklich ganz arg ärgert ist, dass anscheinend keine Trainings, Qualifyings und Rennen ins Internet gestellt werden dürfen. Das wird zwar auf Youtube derzeit gemacht, aber es kann sein, dass in nullkommanix die Rennen wieder gelöscht werden. Was ist denn so schlimm daran, wenn man diese Dinge in Youtube reinstellt, von mir aus z. B. erst eine Woche nach dem Live-Event?
      Meist hat da die FOM was dagegen. Das ist parktisch die Gema des Motorsports ^^
    • Benutzer online 1

      1 Besucher